Förderverein zur Erhaltung von St. Nikolai zu
Bauer in Wehrland e.V.



Aktuelles


So ein Glücksfall!

Die gemeinsame Bewerbung unserer Dorfkirchen in Pinnow und Bauer um den „Preis der Stiftung KiBa1 2018“ wurde mit dem 2. Preis ausgezeichnet!

„Kirche in Szene setzen“
lautete das Motto des diesjährigen Wettbewerbs. Ausgezeichnet werden Kirchengemeinden, die ihre Kirchen gerade auch kirchen-distanzierten Besuchern „überzeugend und zeitgemäß“ erschließen.
„Nach wie vor besichtigen viele Menschen die Kirchen, fühlen sich aber immer häufiger unsicher in diesen ihnen fremd gewordenen Räumen“, sagt der Vorsitzende der Stiftung, Eckhart von Vietinghoff. „Theologische Motive und liturgische Funktionen verstehen sich nicht mehr von selbst. Daher suchen wir überzeugende Beispiele, in denen die geistliche Kraft des Kirchenraums einladend und qualitätvoll deutlich wird.“

Johannes Spanke, aus Pinnow, gab den Anstoß für unsere Teilnahme an diesem Wettbewerb. In der Regel bewerben sich die Kirchen einzeln, aber in unserem Fall wurde scheinbar eine Ausnahme gemacht. „Wir probieren es.“ meinte Hr. Spanke und offenbar überzeugte unser Tandemkonzept: Auch durch den Lassaner Winkel führt seit 2006 die wiederbelebte "Via baltica". Die restaurierten Dorfkirchen von Pinnow und Bauer mit den zugehörigen Pilgerherbergen haben zusätzliche Bedeutung erlangt als lebendige Kultur- und Ruhepunkte dieses regionalen Jakobsweges. Als Pilgerkirchen verbinden sie das Touristische mit dem dem Spirituellen und verweisen auf die europäische Weite des Christentums.

Unsere Freude über den gemeinsamen 2. Platz und die damit verbundenen 15.000 EURO ist sehr groß, denn es gab 57 weitere Bewerbungen um den deutschlandweit ausgeschriebenen Preis.

Am 9. Juni holen wir uns den Preis persönlich auf der KiBa Jahreshauptversammlung in Weimar, ab. Dort wird er uns feierlich überreicht. Eine symbolische Preisverleihung soll es dann auch hier zu Hause geben, am 23. Juni, um 11.00 Uhr in der Kirche St. Johannis Lassan. An diesem Tag findet vor allem auch die Vernissage II zu einer gemeinsamen deutsch-polnischen Ausstellung statt. Ebenso wird ganz offiziell von der Nordkirche der „Spirituelle Sommer in Pommern 2018“ eingeläutet.

Es gibt also drei wunderbare Anlässe zum Feiern für alle, die sich wünschen, dass unsere Region lebenswert ist und bleibt. Wir laden alle Interessierten und Engagierten herzlich dazu ein!

Weitere informationen unter:
www.stiftung-kiba.de
und
www.kirche-mv.de/KiBa-Preis-fuer-Pommersche-Pilgerkirche.9536.0.html


Pilgerschnappschüsse


Pilgerschappschuss Zum Beginn des Wonnemonats Mai 2017 haben wir in Bauer drei Pilger begrüßt, die ganz besondere Begleiter dabei hatten. Ein Pilger hatte seinen Drahtesel (für´s Gepäck) dabei und ein Ehepaar war mit zwei Lamas (Pepe und Samson, mit Lastensätteln ausgerüstet) unterwegs. Sie haben vor, bis Santiago de Compostela zu pilgern. In unserer Pilgerherberge in Bauer-Wehrland haben sie sich ausgesprochen gut gefühlt. Auch für die sehr zahmen Flauschfelltiere organisierten wir ein Stück Wiese im schönen Obstgarten an der Pilgerherberge. Die Nachbarin war so freundlich, ihn zur Verfügung zu stellen. Mit Blick auf ihre Tiere konnte Familie Bringe beruhigt die müden Beine ausstrecken. Bei den Kindern im Ort hat sich die kleine Attraktion schnell rumgesprochen und so kamen sie zum Streicheln und Mohrrüben füttern. Mit herzlichen Worten und begleitet von etlichen Fotoapparaten zogen sie Richtung Hohendorf.

Weitere Bilder von Pilgern finden Sie unter Bildergalerie Unterpunkt Pilgerschnappschüsse

Spendenaktion

Plakat Spendenaktion Auf der Mitgliederversammlung im April 2016 hat der Förderverein eine Spendenaktion zugunsten der Barocken Deckenmalerei beschlossen.
Wir möchten weiteren Engeln zu einer "Auffrischung" verhelfen. Die Restaurierung eines Deckenfeldes kostet mehrere Tausend Euro.
Um die Finanzierung der Restaurierung anzukurbeln, sammeln wir gezielt Spenden für die Deckenmalerei "Engel".

Wir haben wunderschöne Kunstdruck Plakate von der Barocken Decke. Diese liegen auch in der Lassaner Kirche aus.

Plakat Spendenaktion